Es geht um Wanderreisen für Frauen. Und du möchtest mehr erfahren.

Wer, wann, was, wie, warum…? Ok, wo fangen wir an?

Die Idee für Wanderreisen ist aus meiner eigenen Wander-Leidenschaft entstanden. Damit stand ich in meinem Freundeskreis anfangs eher allein da. Mittlerweile wird das Wandern auch bei jungen Leuten immer beliebter.

Für mich stellte sich die Frage: allein wandern oder mich einer Gruppe anschließen?

Reisezeit ist so kostbar, dass ich nicht gerne das Risiko eingehe, mich einer Gruppe anzuschließen, die am Ende gar nicht zu mir passt.
Oder bei der nur Pärchen teilnehmen, und wo ich nachher die einzige Alleinreisende bin… ach nö ☹

Ganz allein macht das Wandern natürlich nur halb so viel Spaß wie in der Gruppe. Und als Frau mit anderen Frauen zu wandern, macht dann noch mehr Spaß, weil wir uns austauschen und inspirieren und auch mal über Mädels-Themen quatschen und lachen können. 

Und genau das erwartet dich bei Die Wanderperlen.


Auf Folgendes darfst du dich bei mir einstellen und schon mal vorfreuen:

  • Kleine Gruppen mit durchschnittlich 6 bis 8 Teilnehmerinnen, bei Tageswanderungen auch mehr
  • Wechselnde Reiseziele vorwiegend in Deutschland und demnächst auch im Ausland
  • Alle Ziele, Touren und Unterkünfte sind von mir persönlich ausgewählt und geprüft und haben mich absolut überzeugt. So sehr, dass ich sie unbedingt mit dir teilen möchte.
  • Die Touren sind für alle Ansprüche geeignet, sofern du körperlich fit bist und Spaß daran hast, mehrere Stunden täglich und am Stück zu wandern.
  • Mit mir hast du vor, während und nach der Reise eine Ansprechpartnerin, die alle deine Fragen beantwortet. (Du hast bereits eine Frage? Dann stell sie mir gerne hier)
  • Eine super sympathische Gruppe von gleichgesinnten, tollen Frauen, die gemeinsam eine unvergessliche Zeit haben werden. (Ok, ok - ob du alle anderen wirklich „sympathisch“ findest, kann ich natürlich nicht garantieren. Wenn sie aber nur halb so gut drauf sind wie du, musst du dir eigentlich keine Sorgen machen :-) ).

Ach ja, und noch etwas:

  • Diese Art des Reisens ist besonders umweltverträglich, denn es gibt keine nachhaltigere Form des Reisens, als zu Fuß unterwegs zu sein.
  • Du benötigst kein Auto, um zum Start- oder Endpunkt der Touren zu kommen. Sie sind so gewählt, dass du bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen kannst.
  • Einkehrmöglichkeiten werden auch danach gewählt, ob sie vorwiegend regionale Zutaten verwenden.
  • Und sofern es möglich ist, werden Unterkünfte bevorzugt, die ein ökologisches Energiekonzept anwenden.

Überzeugt? Vorfreude geweckt?